google-site-verification=bTyq3Yl9r9HTbVhcjrvzFFGJFuLN3zuEQy3ZQ5iy0PU
 
DSC_5875.jpg

GRIGNETTA

Wanderung zum Bivacco Ferrario

 

Highlights:

  • Atemberaubender Blick auf den Comer See

  • Eine Raumkapsel zum Übernachten (Biwak)

  • Panorama auf die schroffen Berge der Grigna

timer-rund-um-die-uhr.png

2,30 h

clipart2024205.png

2 km

clipart2024205.png

729 m

WANDERUNG ZUM BIVACCO FERRARIO
BESCHREIBUNG:

Die Wanderung auf die Grignetta ist ein absolutes Highlight. Die Anfahrt von Chiavenna ist zwar mit ca. 1,5 Std. nicht gerade kurz, lohnt sich aber auf jeden Fall. Und es bietet sich an, die Tour mit Übernachtung im Bivacco Ferrario auf zwei Tage zu verteilen. Wann hat man schon die Gelegenheit, in einer Raumkapsel zu schlafen :-)

 

Die Wanderung startet auf der Pian de Resinelli, beim Rifugio Carlo Porta, in der Nähe von Lecco. Ihr könnt entweder am zentralen Parkplatz parken oder ein Stück in Richtung Rifugio fahren und an der Straße parken. Es gibt nur einen einzigen Weg, der für ,Nicht Experten" geeignet ist, das ist der über die sog. Cresta Cermenati. Der Pfad ist gut ausgeschildert und kaum zu verfehlen. Von Beginn an, geht es relativ steil hoch - immerhin sind es nur 2 km bis zum Gipfel. In Summe ist der Weg wirklich gut machbar, Das letzte Stück, das leicht exponiert ist, ist mit Ketten gesichert. Und schon nach gut 2 Stunden ist man auf dem Gipfel angelangt und genießt einen traumhaften 360° Blick auf die schroffen Berge der Grigne und den Comer See. Direkt auf dem Grat steht das imposante Bivacco Ferrario, das einer Raumkapsel ähnelt. Zurück geht's auf demselben Weg.

BESTE JAHRESZEIT:

April - Oktober

MEIN TIPP:

Plant eine Übernachtung an diesem besonderen Ort. Das Bivacco Ferrario ist zwar kein klassisches Biwak, sondern eine Kapelle. Dennoch kann und darf man dort übernachten. Packt alle Utensilien (incl. Sachen zum Kochen) ein, die ihr braucht. Es ist keinerlei Ausrüstung vorhanden.

ALTERNATIVE:

Die Wanderung kann zu einer 3-tägigen Querung der Grigne verlängert werden, mit Übernachtungen im Rifugio Elisa und Bogani.