google-site-verification=bTyq3Yl9r9HTbVhcjrvzFFGJFuLN3zuEQy3ZQ5iy0PU
 
Wanderweg

"SCHWIERIGE STRASSEN FÜHREN OFT ZU DEN WUNDERSCHÖNSTEN ZIELEN."

Unbekannt

Hier kommen meine Empfehlungen für Deinen Aufenthalt im Valchiavenna.

Falls Du nur ein Wochenende zur Verfügung hast, dann wähle dies aus.

Ansonsten gibt es noch mehr Aktivitäten, die weitere Tage füllen.

Die Liste ist natürlich nur ein Vorschlag, ohne detaillierten Zeitplan dahinter.

Je nachdem, wie voll Du Deine Tage packen willst, gibt es noch viele weitere Möglichkeiten.

Lass Dich auf meiner Webseite inspirieren :-)

Aktivurlauber.JPG
City.png
SPAZIERGANG DURCH CHIAVENNA
Chiavenna

Ein Besuch in Chiavenna als Zentrum des Valchiavenna darf natürlich nicht fehlen. Die kleine Stadt an der Mera punktet mit historischen Gebäuden, imposanten Palästen und einer charmanten Altstadt. 

 

An manchen Wochenenden finden auch Stadtführungen statt, organisiert vom lokalen Tourismusbüro. Fragt gerne dort nach.

Chiavenna 

 
Wandern.png
ALPE ANGELOGA
Alpe Angeloga

Im Valchiavenna kann man endlos wandern. Dabei geht es nicht ohne einige Höhenmeter. Wie wäre es mit einer mittelschweren Tagestour zum Einstieg?

 

Die Alpe Angeloga liegt auf 2.020 m inmitten einer idyllischen Berglandschaft. Zur Belohnung wartet ein tolles Panorama und das bewirtete Rifugio Chiavenna zur Einkehr (Achtung: i.d.R. nur Mitte Juni bis Mitte September geöffnet).

timer-rund-um-die-uhr.png

5 h

clipart2024205.png

12,4 km

clipart2024205.png

1.206 m

Restaurant.png
BESUCH EINER TYPISCHEN CROTTO
Crotti Chiavenna

Die Crotti sind eine stark verwurzelte Tradition in Chiavenna. Es handelt sich um Naturkeller, die mit Felsbrocken aus alten Erdrutschen errichtet wurden und von frischen Luftquellen belüftet werden: der „Sorel“.

 

In Chiavenna gibt es zahlreiche Crotti, einige davon haben zugehörige Restaurants, die ganzjährig geöffnet sind. Ein Besuch darf definitiv nicht fehlen. Tipps findet ihr hier.

Corso Pratogiano, 23022 Chiavenna (SO)

Baden.png
LAGO DI MEZZOLA
Lago di Mezzola

Erfrischung gefällig? Dann bietet sich der Lago di Mezzola - ca. 20 km südlich von Chiavenna - an. Da das Gebiet unter Naturschutz steht, ist Ruhe und Erholung garantiert.

 

Und für diejenigen, die sich etwas körperlich betätigen wollen, ist Kajakfahren möglich. Alternativ gibt es eine schöne Wanderung am Seeufer entlang, mit Bademöglichkeit am idyllischen Strand von San Fedelino.

Novate Mezzola

Wandern.png
CASCATE ACQUAFRAGGIA
Passo di Lei Traverse

Die Wasserfälle von Acquafraggia zählen wohl zu den bekanntesten und imposantesten in Norditalien. Ihr Name bedeutet "gebrochenes Wasser", was die zweifache Abstufung erklärt. Vom Parkplatz aus sind die innerhalb von wenigen zu erreichen.

 

Eine kleine Wanderung ermöglicht Euch, sie aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Der Schweiß lohnt sich :-)

timer-rund-um-die-uhr.png

2.5 h

clipart2024205.png

3,2 km

clipart2024205.png

570 m

 
Klettern.png
KLETTERSTEIG PIETRO BIASINI
Klettersteig Pietro Biasini

Wie wäre es mit einem Klettersteig? In Chiavenna liegt einer meiner Favoriten. Die Route führt hinauf bis zur Alpe Dalòo, von wo man einen tollen Ausblick hat. 

Ausrüstung kann man sich in den Sportgeschäften in Chiavenna, z.B. Effe Tre für 20 € pro Tag leihen.

In Richtung Comer See gibt es noch einige weitere Klettersteige. Auf dieser Seite findet ihr eine sehr gute Übersicht incl. Schwierigkeitsgrade.

Pianazzola

Wandern.png
WANDERN IM VAL CODERA
Val Codera

Das Val Codera ist eines der letzten bewohnten Täler in Italien, das nicht mit dem Auto zu erreichen ist und hat seinen ganz eigenen Charme.

Die Wanderung im Val Codera ist mittelschwer, und ihr könnt die vorgeschlagene Route beliebig abkürzen oder verlängern. Auf jeden Fall solltet ihr im Rifugio Codera Halt machen und die hausgemachten Spezialitäten bei bester Aussicht genießen.

timer-rund-um-die-uhr.png

5 h

clipart2024205.png

10,7 km

clipart2024205.png

778 m

Baden.png
CANYONING IM VAL BODENGO
Canyoning Val Bodengo

Das Val Bodengo ist ideal zum Canyoning. Erfahrene Guides begleiten Euch durch die malerische Schlucht.

Die Ausrüstung - ein Neoprenanzug, Wasserschuhe, ein Helm und ein Klettergurt. Mit Abseilen, Abklettern, Springen, Rutschen, etc. geht es die Schlucht entlang nach unten.

 

Ein nasses Vergnügen! Adrenalin und Spaß garantiert :-)

Bodengo